Elex Ist Auf Simpleclub

Grenzwerte von morgen Ableitung mit deiner zukunft

Die Projektmethodik, wie die moderne pädagogische Technologie die erfolgreiche Bildung aller Komponenten des fremdsprachlichen kommunikativen Kompetenzbereiches, und, also und die Entwicklung der nochmaligen sprachlichen Persönlichkeit gewährleistet.

In der heutigen Etappe wird der Entwicklung der Bildung die Projektmethodik wie ausländisch, als auch den einheimischen Autoren:. ausführlich untersucht., I.A.Simnejs,. Sacharowoj, die Insel m Moissejewoj, Je.S.polats, I.Tschetschels, L.Fried-Booth, T. Hutchinson, D. Phillips u.a.

Um bei den Schülern die notwendigen Fähigkeiten und die Fertigkeiten in der einen oder anderen Gestalt der Sprechtätigkeit zu bilden, sowie ist den sprachlichen Kompetenzbereich auf dem Niveau, das mit dem Programm bestimmt ist, die aktive mündliche Praxis für jeden Schüler der Gruppe notwendig.

So ist eine allgemeine Besonderheit der Aufnahmen das Vorhandensein des gestellten persönlich-bedeutsamen Problems und der Aufgabe, sie zu entscheiden. Wenn es das theoretische Problem ist – besteht jenes der Prozess der Projektierung im Verbleib ihrer konkreten Lösung, wenn praktisch – jenes von der Aufgabe des Schülers die Errungenschaft des konkreten Ergebnisses dieses Problems, das zur Einführung fertig ist ist. Die Lösung des Problems sieht, einerseits, die Nutzung der vielfältigen Forschungs-, Suchmethoden und der Mittel der Ausbildung, und mit anderem – die Notwendigkeit der Integration des Wissens, der Fähigkeiten aus verschiedenen Sphären der Wissenschaft, der Technik, der schöpferischen Gebiete vor.

So ist die Projektmethodik eine pädagogische Technologie, die nicht auf die Integration des tatsächlichen Wissens ausgerichtet ist, und ihre Anwendung und den Erwerb neu mittels der Selbstorganisation und der Selbstbildung der Schüler.

Die Analyse der Materialien der internationalen wissenschaftlichen Konferenzen überzeugt davon, dass ein Ziel der Bildung zur Zeit nicht einfach das Wissen und die Fähigkeit, so bestimmte Qualitäten der Persönlichkeit wird. Die postindustrielle Gesellschaft ist dafür interessiert, dass die Bürger selbständig begabt sind, aktiv zu gelten, die Lösungen, biegsam, sich zu fassen den sich ändernden Lebensumständen anzupassen.

Die Beschäftigungen werden vom Erwerb von den Schülern eines bestimmten Wissens, der Fähigkeiten und der Fertigkeiten nicht beschränkt, und gehen auf die praktischen Handlungen der Schüler hinaus, ihre emotionale Sphäre berührend, dank sich wem die Motivation der Schüler steigert;

- Die Verbindung der Idee des Projektes mit dem realen Leben: die Idee jedes Projektes soll mit der Bildung des konkreten Produktes oder der Lösung von abgesondertem, bedeutsam für den Schüler des Problems, das aus dem realen Leben im Laufe des praktischen Handelns genommen ist verbunden sein;

Dabei ist logischst die Betrachtung der psicholgo-pädagogischen Grundlagen der Nutzung der Projektmethodik unter Berücksichtigung der Besonderheit wie des Lehrgegenstandes in der älteren Stufe der Ausbildung der mittleren allgemeinbildenden Schule.

Das Reformieren der Schulbildung und die Einführung der neuen pädagogischen Technologien in die Praxis der Ausbildung ist nötig es wie die wichtigste Bedingung der intellektuellen, schöpferischen und moralischen Entwicklung des Schülers zu betrachten. Gerade die Entwicklung wird ein Stichwort des pädagogischen Prozesses, dem Wesens-, Tiefbegriff der Ausbildung 37: 3.

So wird der Inhalt der Projekttätigkeit der Schüler je nach den vorhergehenden, einfacheren Projektaufgaben komplizierter. Die Projektierung hilft den Schülern, sich der Rolle des Wissens im Leben und der Ausbildung – das Wissen bewußt zu sein hören auf, Ziel zu sein, und werden Mittel in der echten Bildung.

Es steigert sich die individuelle und kollektive Verantwortung der Schüler für die konkrete Arbeit im Rahmen des Projektes, da jeder Schüler, individuell oder in der Mikrogruppe arbeitend, soll der ganzen Gruppe die Ergebnisse der Tätigkeit vorstellen;

So behauptet G. Djui, dass das Kind das Material nicht einfach behält, zuhörend oder, die Sinnesorgane, und wahrnehmend wie das Ergebnis des bei ihm entstehenden Bedürfnisses nach dem Wissen und, ein aktives Subjekt der Ausbildung also ist.