50 Minecraft Tipps F R Den Tag

Schreibplan für richtig gute texte

Das Bit 6 - OCF1A: die Fahne des Ausgangs des Zusammenfallens 1: die Fahne wird in "1" festgestellt wenn das Zusammenfallen der Bedeutung der Schaltuhr/Zählers 1 und der Daten im Register OCR1A geschieht. Die Fahne wird bei der Ausführung des Vektors der Unterbrechung gereinigt. Außerdem kann man die Fahne stürzen, in die logische Einheit aufgezeichnet. Wenn das Bit I in SREG und das Bit OCIE1A in TIMSK bestimmt sind, wird bei der Anlage des Bits OCF1A die Unterbrechung erfüllt.

Die äußerliche Ableitung wird nach dem niedrigen Niveau auf der Schlussfolgerung RESET bearbeitet. Die Schlussfolgerung soll im niedrigen Zustand wenigstens zwei Perioden der Taktfrequenz festgehalten werden. Nach der Errungenschaft der Anstrengung Vrst wird die Schaltuhr des Verzuges gestartet, durch den Zeitraum Tout wird der Prozessor gestartet.

Wenn der Programmzähler auf den laufenden Vektor für seine Bearbeitung, die entsprechende Fahne festgestellt wird, die erzeugt ist, wird gestürzt. Einige Fahnen der Unterbrechung können von der Aufzeichnung der logischen Einheit ins Bit entsprechend der Fahne gestürzt sein.

Das Bit 7 - TOV1: die Fahne der Überfüllung der Schaltuhr/Zählers 1: die Fahne TOV1 ("1") wird beim Entstehen der Überfüllung der Schaltuhr/Zählers die Fahne TOV1 bei der Ausführung entsprechend der Bearbeitung der Unterbrechung gestürzt. Außerdem kann man die Fahne stürzen, in ihn die logische Einheit aufgezeichnet. Wenn das Bit I in SREG und das Bit TOIE1 in TIMSK bestimmt sind, wird bei der Anlage des Bits TOV1 die Unterbrechung nach der Überfüllung der Schaltuhr/Zählers Im Regime dieses Bit erfüllt wird festgestellt, wenn der 1 die Richtung der Rechnung bei der Bedeutung 0000h ändert.

Das Bit 4 - S: das Bit des Zeichens, S = N XOR das Bit S ist ausschließend ODER zwischen den Fahnen N (dem negativen Ergebnis) und V (die Überfüllung bis zu zwei) immer gleich. Bis ins Einzelne kann man darüber in der Beschreibung der Mannschaften lesen.

Jedem Register ist die Adresse im Raum der Daten, sie auf die ersten 32 Zellen des RaMs verliehen. Obwohl die Registerdatei physisch außer dem RaM, die ähnliche Organisation des Gedächtnisses den flexiblen Zugang zu gibt. Die Register X, Y und Z können für die Indexbezeichnung eines beliebigen Registers verwendet werden. Außer den gewöhnlichen Funktionen, die Register RR31 haben die zusätzlichen Funktionen, diese Register kann man wie die Adressregister in des Gedächtnisses der Daten verwenden. Diese Register werden wie X, Y bezeichnet, Z und sind auf folgende Weise bestimmt:

Das Bit 7 - INTF1: die Fahne der äußerlichen Unterbrechung 1: Bei dem Entstehen auf INT1 die Ereignisse herbeirufend die Unterbrechung, INTF1 wird in "1" festgestellt. Wenn das Bit des I. Registers SREG und das Bit INT1 in GIMSK bestimmt sind, es geschieht der Übergang auf den Vektor der Unterbrechung an die Adresse 002h. Die Fahne wird nach des Bearbeiters der Unterbrechung gereinigt. Außerdem kann man die Fahne reinigen, in ihn die logische Einheit.

Das Bit 6 - T: die Aufbewahrung des kopierten Bits. Die Mannschaften des Kopierens der Bits BLD (Bit LoaD) und BST (Bit STore) verwenden dieses Bit wie die Quelle und des bearbeiteten Bits. Das Bit aus dem Register der Registerdatei kann in T von der Mannschaft BST abgeschrieben sein, das Bit T kann ins Bit der Registerdatei von der Mannschaft BLD abgeschrieben sein.

Wenn die Unterbrechung das Bit der globalen Lösung der Unterbrechungen I entsteht wird (die Null) gestürzt und werden alle Unterbrechungen verboten. Das Programm des Benutzers kann dieses Bit für die Lösung der Unterbrechungen feststellen. Die Fahne der Lösung der Unterbrechungen I wird in 1 bei der Befehlsausführung des Ausgangs aus der Unterbrechung - RET festgestellt

AT90S2333/4433 Enthalten 128/256 Byte gewaschen des Gedächtnisses (EEPROM). EEPROM ist wie abgesonderte der Daten organisiert, deren jedes Byte gelesen und wieder eingeschrieben sein kann. EEPROM erträgt nicht weniger als 100000 Zyklen der Aufzeichnung/Löschens. Der Zugang auf das nicht flüchtige Gedächtnis der Daten ist niedriger betrachtet und protzt mit den Register der Adresse, der Daten und der Verwaltung. Es wird die Auslastung der Daten in EEPROM durch SPI weiter betrachtet sein.

Sechs 32 Register kann man wie drei 16-entladungs- Register im Adressraum der Daten, was hocheffektive Adressarithmetik (die 16-Entladungsregister X, Y und Z ermöglicht) verwenden. Eines drei Adressregister (das Register Z) ist für die Adressierung der Tabellen im Gedächtnis der Programme möglich.